Hochdruckreiniger

Was man über Hochdruckreiniger wissen sollte!
Die richtige Wahl spart Zeit und Geld.

kaltwasser
elektrisch
kaltwasser
motor
kaltwasser
stationär
heißwasser
elektrisch
heißwasser
motor
heißwasser
stationär
heißwasser
trailer
Wir vertreiben (und warten) hauptsächlich Hochdruckreiniger der bekannten deutschen Marken:

Dynajet- Putzmeister

aber auch anderer Hersteller, wie falch und Portotechnika. Auf diesen Seiten befinden sich nicht alle Geräte der Hersteller. Sollten Sie Fragen zu einem hier nicht aufgeführten Gerät oder zu Alternativen zu den aufgeführten Geräten haben, rufen Sie uns an.

Im folgenden finden Sie einige Aspekte und Hinweise, die Sie vor dem Kauf eines Hochdruckreiniger beachtet sollten. Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns an. Da wir eine große Auswahl an Geräten am Lager oder in unserem Mietpark haben, sind wir in der Lage und gerne dazu bereit Ihnen die Geräte vorzuführen.

Unterscheidungsmerkmale Hochdruckreiniger:
tragbar
mobil (Trolley, Trailer)
stationär
Kaltwasser
Heißwasser (öl-/gas-/elektrisch-beheizt)
elektrisch (230/400V)
stromunabhängig (Benzin-/Dieselmotor)
Druck (bar), Wassermenge (l/min), u.U.Heizleistung (kW)
Material
Verarbeitung
Dimensionierung (Motor, Pumpe)
Ausstattung
Zubehör
Kompabilität
Reparaturanfälligkeit
Reparaturfreundlichkeit
Ersatzteilbeschaffung

Einsatzgebiete Hochdruckreiniger:

  • Fassadenreinigung und -entlackung
  • Graffitibeseitigung
  • Betonsanierung, -vorbereitung
  • Industriereinigung
  • Fuhrparkreinigung
  • Vorbereitung zur Dachbeschichtung

Wahl des richtigen Hochdruckreinigers:

Grundsätzlich erleichtert ein Hochdruckreiniger die Reinigungsarbeit, wenn er die Reinigung nicht sogar erst möglich macht. Die Arbeit mit dem Hochdruckreiniger spart zudem kostbare Arbeitszeit, Wasser und reduziert die Reinigungsmittelmenge.

Die Wahl des richtigen Hochdruckreinigers hängt zum Einen von der Art der Arbeit (Art der Verschmutzung und des zu reinigenden Untergrundes) ab, zum anderen auch von äußeren Einflüssen und Einschränkungen (wechselnde Einsatzorte, häufiges Ein- und Ausladen, Stromanschluß, Abluftmöglichkeit).

Die Reinigungskraft (-wirkung) des Hochdruckreinigers hängt von den Faktoren Druck und Wassermenge (Spülwirkung) ab. Eine positive Wirkung kann bei einigen Reinigungsarbeiten zusätzlich durch eine höhere Wassertemperatur (entweder durch Verwendung eines Heißwasser-Hochdruckreinigers (Wassertemperatur bis 100°C) oder durch Einspeisung warmen Wassers (bis 60°C) in einen Kaltwasser-Hochdruckreiniger erzielt werden. Die Wassermenge wird dabei häufig unterschätzt und zu viel Wert auf einen hohen Druck gelegt.

Wichtig ist es für die unterschiedlichen Arbeiten das richtige Verhältnis aus Arbeitsdruck (begrenzt auch durch die Untergrundfestigkeit!), Wassermenge und Wassertemperatur zu wissen oder herauszufinden, und wenn nötig ein leistungsfähiges Reinigungsmittel (auf Art der Verschmutzung und Untergrund abgestimmt) zu verwenden.

Für die meisten Reinigungsarbeiten (Fasssade, Fuhrpark) ist ein Heißwasser-Hochdruckreiniger empfehlenswert aber nicht zwingend notwendig.

Für die Graffitientfernung oder das Abbeizen von Fassaden ist ein Heißwasser-Hochdruckreiniger unabdingbar (in Verbindung mit Farblösern).

Für Arbeiten an Beton ist meistens viel Druck und eine große Wassermenge nötig, während die Wassertemperatur keine Rolle spielt.




Diese Seite zusammengefasst als Download: Hochdrucktechnik

.